Patentverwertung

Lizensierung oder Patentverkauf
wird immer dann in Betracht gezogen, wenn man nicht die langwierigen Schritte einer Unternehmensgründung durchwandern will oder wenn das Patent nicht zum Kerngeschäft zählt. Der Erfinder konzeptioniert die Idee und entwickelt zumeist einen Prototypen. Um das geistige Eigentum zu schützen strebt der Erfinder die Erlangung eines Patentes oder Gebrauchsmusters an, das die Elemente der Erfindung beschreibt. Der Erfinder ist bestrebt Lizenzen für das Patent an Unternehmen zu erteilen oder das Patent an Unternehmen zu verkaufen die in der Lage sind das Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen.

Generell wird ein erteiltes Patent mehr Nachfrage nach sich ziehen und einen höheren Preis erzielen als nur eine Patentanmeldung, weil das erteilte Patent eindeutige Rechte beinhaltet und die Anmeldung nur die Möglichkeiten für zukünftige Rechte aufzeigt. Daher wird ein Erfinder angehalten sein ein Patent schnell erteilt zu bekommen um die potentiellen finanziellen Chancen lukrieren zu können.

Licensing/Sale. This scenario often arises when an inventor chooses not to pursue a startup company full-time but still wants to profit from the idea. The inventor conceptualizes the idea and may develop a prototype. In order to protect the idea, the inventor desires to obtain one or more patents covering the elements of the invention. The inventor will then license or sell these patents to another company, which is in a position to commercialize the invention. (This strategy is typically viewed as a lower risk and lower reward than the second scenario, as some of the risk and reward is shared with the licensee or acquirer of the patents.)

In general, a granted patent will entice more demand and a higher price tag than a patent application, as the granted patent has clear rights while the application just has the possibility for future rights (and additional costs of continuing prosecution of the application). Hence, in this scenario, an inventor is incentivized to obtain a patent quickly in order to capitalize on the potential financial benefits of the granted patent.

 

Prototyp zur Umwandlung von CO2 in Biokunststoff unter Mithilfe von Cyanobakterien

Kommerzialisierung/ Umsetzung
Eine zweite Möglichkeit bietet sich, wenn der Erfinder die Erfindung selbst umsetzen will. Dies beinhaltet dann die Errichtung von Gebäuden, Produktionseinrichtungen und Aufbau eines Vertriebes zum Verkauf der einzigartigen Produkte wie im Patent definiert. In diesem Fall nutzt der Erfinder das Patent um Wettbewerber fern zu halten und einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen. Wie auch immer, der Erfinder kann seine Rechte nur dann ausüben, wenn das Patent erteilt ist (Beachte spezielle Möglichkeiten früherer Rechtsausübung bei Gebrauchsmuster). Wenn das Unternehmen Kapital aufbringen möchte, dann machen Investoren ihre Entscheidung oft vom Vorhandensein von Patenten abhängig. Hier wiederum sind Erfinder bestrebt möglichst früh ein Patent erteilt zu bekommen.

Commercialize. A second scenario arises when an inventor wants to directly commercialize the invention. This may include building, manufacturing, and/or selling the elements associated with the invention. In this case, an inventor would desire to utilize patents to attempt to block competitors and gain a competitive advantage. However, an inventor could only enforce these rights after the patent is granted. Further, if the company needs to raise capital, some investors will utilize the presence of patents in their determination to invest or not invest and the presence may even affect the valuation determined during the investment round. Hence, in this scenario, an inventor is again incentivized to obtain a patent quickly in order to capitalize on the potential financial benefits of the granted patent.

Innovation Network Austria GmbH
Am Ottstorfer Berg 50
4600 Wels-Thalheim

Tel. +43-7242-224110
Fax +43-7242-22411015
office(at)inna.at